Building Team Trust with LEGO

Der Abend wurde von Anja Stiedl in Form eines Workshops zum Thema Building Team Trust with LEGO gestaltet. Das primäre Ziel des Vorgehens ist es Vertrauen im Team aufzubauen oder zu steigern. Die vorgestellte Methode bietet sich an in einem sicheren Raum des Teams offen, ehrlich und verletzlich zu sein. Dabei unterstützt das Vorgehen neues zu beginnen, Wissen zu teilen, Feedback anzunehmen, Mut zu zeigen, zu lernen und gemeinsam zu wachsen.

Der Workshop hat auf einer Meta-Ebene gezeigt, wie man LEGO in Workshops verwenden kann. In praktischen Übungen wurden LEGO-Konstrukte gebaut, Informationen geteilt und Feedback ausgetauscht. Auf der Meta-Ebene wurden gemeinsam Varianten untersucht, wie die im Workshop erlebten Schritte im Team-Kontext verwendet werden können. Die Teilnehmer des Abends erlernten einen strukturierten und kreativen Plan, um Team-Trust und damit bessere und offenere Teamarbeit zu fördern und können diesen in ihrem nächsten Team-Kickoff oder der nächsten Retrospektive direkt umsetzen.

Zu Beginn des Abends wurden die Teilnehmer mit einigen Grundlagen zum Thema vertraut gemacht. Dabei hat sich Anja Stiedl von der Vorstellung der 5 Dysfunktionen eines Teams, über Gamification als Basis bis hin zu den Vorteilen von LEGO als Hilfsmittel vorgearbeitet. Der eigentliche Workshop untergliederte sich in mehrere Phasen, welche den nachfolgenden Regeln folgten:

  • Jedes Mitglied im Team baut
  • Jedes Mitglied im Team teilt informationen
  • Jedes Mitglied im Team hört zu mit den Augen
  • Jedes Mitglied im Team stellt Fragen

Die einzelnen Phasen sind nachfolgend dargestellt:

  • Baue eine Katze mit genau 9 Steinen
  • Entferne 3 Steine von der eigenen Katze und erkläre dem Team warum es sich weiterhin um eine Katze handelt
  • Baue einen Turm in 3 Minuten
  • Baue worauf Du Lust hast
  • Baue ein Tier aus Deiner Phantasie
  • Baue wie es aussieht, wenn Du am besten arbeitest
  • Findet einen gemeinsamen Slogan für das Team: Wie arbeiten wir zusammen

Der Abend wurde abgerundet durch ein Feedback zum Workshop und gemeinsame Diskussionen zur Thematik unter den Teilnehmern.

Veröffentlicht in Treffen